Was tun in Ark…?

Nichts zu tun in Ark, Langeweile und keine Motivation?

Hier sind ein paar Dinge, die Du tun könntest…

  • bereite Dich auf die Höhlen vor
    • stelle ausreichend Rüstung, Waffen, Munition und Mittel her
      Empfehlung: Flak-Rüstung, Metallpike, Schild, Scharfschützengewehr, Pumpgun, Insektenschutzmittel
    • zähme Dir einen hochstufigen Direwolf
    • koche Tränke und Suppen – Rezepte unter ark.gamepedia.com/Cooking
      Empfehlung: Medizinisches Gebräu, Calien Soup, Fria Curry und Enduro Stew
    • Infos: Höhlen, Bosse und TEK-Tier – aktueller Stand
  • baue ein Wassergehege
    • die Delphine, Haie und vor allem der Plesiosaurus benötigen viel Platz – plane also großzügig
    • sprich uns an, wir helfen gern bei der Planung
  • bereite Dich auf die schweren Unterwasserhöhlen vor
    • zähme Dir einen Ichtyosaurus (prähistorischer Delfin)
    • zähmt dann zusammen – gern mit unserer Unterstützung*
      • einen Plesiosaurus und stattet ihn mit einer Plattform und Geschützen aus; tauscht den eventuell niedrigstufigen Plesio gegen ein Junges mit Stufe 120 aufwärts
      • einen Basilosaurus, der immun gegen die Schocks der Cnidaria (Quallen) und Electrophorus ist
      • einen Fels-Elementar von Scorched Earth – der ist sehr stark und scheint ebenfalls immun gegen die Schocks – und wäre damit eine gute Alternative zum Plesiosaurus und Basilo; er ist aber schwieriger zu zähmen, da er mit gezielten Kanonenschüssen betäubt werden muss, dafür aber ungefährlicher…
      • einen hochstufigen Megalodon (Megahai) – der hat sogar einen eigenen TEK-Sattel mit Lasergeschütz
  • koche jedes Trockenfutter
    • nimm von jeden Ei 15 Stück und lege sie in den Industriekocher
    • füge Fasern, Mejoberries, jedes Gemüse, jede Fleischart (gekocht und geräuchert) und ggf. ein paar Sonderzutaten hinzu
    • koche alles gut durch
    • Rezepte unter ark-de.gamepedia.com/Trockenfutter
  • züchte einen T-Rex
    • hole Dir von den Drachenrittern oder Drachenjägern ein paar befruchtete T-Rex-Eier
    • brüte sie aus und zieh Deinen eigenen T-Rex auf;
      sie werden benötigt, um die Bosse auf Ark zu besiegen
      Mit ein wenig Übung sind 5 gleichzeitig, im Abstand von 4-5 Minuten, gut schaffbar
    • Infos: ARK: Zucht auf dem Server
  • erkunde die Insel
    • überall auf der Insel, auch Unterwasser, sind Entdeckernotizen versteckt – es gibt über 100 verschiedene, für die Entdeckung gibt es verschiedene Steam-Errungenschaften und neue Skins
    • Infos: ark.gamepedia.com/Explorer_Map_(The_Island)
  • zähme alle Dinos
    • wenn Du alle Notizen gesammelt hast, kannst Du in der Übersicht sehen, welche Tiere Du bereits gezähmt oder getötet hast… frag andere Spieler, wir helfen gern!
  • zähme Dir einen eigenen Drachen
    • züchte einen hochstufigen Pteranodon (wir haben bereits befruchtete Eier!)
    • reise mit Deinem Flugtier per Obelisken nach Scorched Earth
    • fliege hinab in die Drachenschlucht und stehle ein Drachenei
    • fliehe so schnell Du kannst vor den wütenden Drachen und nutze dann unser riesiges Fanggehege, um die Drachen zu fangen und so an die Milch zu kommen
    • brüte das Ei aus und ziehe den Drachen groß
  • besiege die Bosse
    • besuche alle Höhlen
    • züchte Dir viele T-Rexe
    • beschwöre die Endbosse, besiege sie auf allen Stufen und schalte die komplette TEK-Tier frei!

Alles erledigt? Glückwunsch, Du hast Ark: The Island erfolgreich durchgespielt!

* Wir unterstützen Dich mit unseren Ressourcen! Außerdem haben wir auf beiden Welten riesige Fang- und Zähmkäfige gebaut und besitzen auch mobil einsetzbare Zähm-Motorboote

ARK: Zucht auf dem Server

Auf unserem Server „The Island“ dauert die Aufzucht eines Tyrannosaurus-Rex nur 1 Stunde, auf den anderen beiden (Scorched Earth und Ragnarok) momentan 2. Mit nur zweimal Zuneigung erreicht Ihr 100% Prägung! Zieht den T-Rex unbedingt selbst auf, denn nur so bekommt Ihr beim Reiten die vollen Präge-Boni!

Imprint-/Prägebonus für eigene Aufzucht

  • 20% erhöhte Gesundheit: bedeutet 20% mehr Zeit, Schaden auszuteilen
  • 20% erhöhter Schaden
  • 30% verringerter empfangender Schaden: bedeutet 42% mehr Zeit, Schaden auszuteilen
  • 30% erhöhter austeilender Schaden
  • alle Bonis werden multipliziert: 1.2 X 1.2 X 1.42 X 1.3 = 2,65 mal mehr Schaden austeilen, bevor er/sie stirbt!

Unser Server: ark.dallarius-gameserver.de

Ein guter T-Rex hat eine Gesundheit von über 11.000, über 1.600 Ausdauer und über 330% Schaden!


Wichtiges Trockenfutter (Kibble) für die Aufzucht

Denkt auch daran, das Eure Dinos während der Aufzucht gelegentlich Trockenfutter (Kibble) benötigen – folgendes solltet Ihr immer parat haben:

  • Ei vom Ankylo
  • Ei vom Dilo
  • Ei vom Dimetrodon
  • Ei vom Dimorphodon
  • Ei vom Dodo
  • Ei vom Gallimimus
  • Ei vom Lystrosaurus
  • Ei vom Pachy
  • Ei vom Parasaur
  • Ei vom Pteranodon
  • Ei vom Raptor
  • Ei vom Terrorbird

Alle Rezepte https://ark-de.gamepedia.com/Trockenfutter

 

Aktuelle Einstellungen für die Aufzucht (optimiert für den T-Rex / Tyrannosaurus Rex):

  • Kuschelinterval = 1/20
  • Brutgeschwindigkeit = 50
  • Alterung = 90
  • Prägebonus = 10

 

Das Brüten der T-Rex geht weiter!

Auch noch nach dem Ende der Eier-Wochen lohnt sich das Züchten der T-Rexe (oder auch Tyrannosaurus Rex)!

Momentan dauert die Aufzucht nur 1 Stunde, und das bleibt auch vorerst so! Mit zweimal Zuneigung erreicht Ihr 100% Prägung – also los! Denkt daran, passendes Kibble* parat zu haben. Zieht den T-Rex unbedingt selbst auf, denn nur so bekommt Ihr beim Reiten die vollen Präge-Boni!

Folgende Boni erreicht Ihr, wenn Ihr Euren T-Rex selbst aufzieht und prägt

  • 20% erhöhte Gesundheit: bedeutet 20% mehr Zeit, Schaden auszuteilen
  • 20% erhöhter Schaden
  • 30% verringerter empfangender Schaden: bedeutet 42% mehr Zeit, Schaden auszuteilen
  • 30% erhöhter austeilender Schaden
  • alle Bonis werden multipliziert: 1.2 X 1.2 X 1.42 X 1.3 = 2,65 mal mehr Schaden austeilen, bevor er/sie stirbt!

Unser Server: ark.dallarius-gameserver.de

 

* Hinweis: Denkt bitte daran, daß T-Rexe beim Aufwachsen auch manchmal folgendes Trockenfutter/Kibble benötigen könnten:

Ankylo Ei geräuchertes Filet und Kartoffel
Dilo Ei geräuchertes Fleisch und Zitrone
Dimetrodon Ei geräuchertes Fleisch und Zitrone
Dimorphodon Ei gegrilltes Fleisch und Mais
Dodo Ei gegrilltes Fleisch und Karotte
Gallimimus Ei geräuchertes Fleisch und Kartoffel
Lystrosaurus Ei gegrilltes Filet und Karotte
Pachy Ei gegrilltes Fleisch und Zitrone
Parasaur Ei gegrilltes Fleisch und Mais
Pteranodon Ei gegrilltes Fleisch und Karotte
Raptor Ei geräuchertes Fleisch und Mais

 

Aktuelle Einstellungen für die Aufzucht (optimiert für den T-Rex / Tyrannosaurus Rex):

  • Kuschelinterval = 1/20
  • Brutgeschwindigkeit = 50
  • Alterung = 92
  • Prägebonus = 10