Höhlen, Bosse und TEK-Tier – aktueller Stand

Aufgrund des Starts vieler neuer Spieler haben wir uns dazu entschieden, The Island noch einmal neu zu beginnen und die neuen Spieler in die Höhlen zu begleiten und mit ihnen die Bosse herauszufordern. Da wir mittlerweile sehr erfahren sind und auch mittlerweile hochgezüchtete Dinosaurier wie den Allosaurus und Dire Wolf für die Höhlen, sowie den Tyrannosaurus und Therizinosaurus für die Bosse haben, wird es dieses Mal deutlich schneller gehen – zuletzt hatte es 4 Monate gedauert.

siehe → Höhlen, Bosse und Tek-Tier – Stand 2018

Aktuell


 

Höhlen, Bosse und Tek-Tier – Stand 2018

Aktuell


28.01.19: The Island ist komplett abgeschlossen, denn heute wurde der Overseer auf Alpha besiegt und viele von uns sind auf Alpha aufgestiegen! 🙂

17.01.19: Heute haben wir den Overseer auf Beta besiegt – es gab keine Verluste trotz totalem Chaos mit knapp 50 T-Rexen! 🙂

10.01.19: Mittlerweile haben alle Hauptspieler den Drachen auf Alpha besiegt und damit die komplette Tek-Tier freigeschaltet. Also haben wir uns heute an die Tek-Höhle herangewagt und gleich auf Anhieb den Overseer auf Gamma besiegt – nun sind wir „vom Ark aufgestiegen, Gamma Level“.
Gamma Ascension - Official ARK - Survival Evolved Wiki

10.12.: Der Drache auf Alpha ist besiegt! – Zumindest für einige von uns. Nach einem harten Kampf nur mit 17 Therizinos, einem Yultyrannuns und zwei Daedons wurde der Drache auf Stufe Alpha zum ersten Mal besiegt – sechs Terizinos und zwei Spieler starben jedoch bei dem Versuch. Somit ist die Strategie richtig, muss aber noch optimiert werden – vermutlich werden wir sie auf Stufe Gamma etwas verfeinern. Glückwunsch an Laron und Luisberd, Ihr könnt nun über die Insel fliegen! 🙂

05.12.: Der Drache auf Beta ist besiegt! Genau einen Monat nach dem ersten Versuch, der leider scheiterte, wurde es endlich geschafft – mit einer neuen Strategie! 🙂

14.11.: Wir trainieren zusätzlich weitere unsere Rexe, einige mit viel Gesundheit, andere mit viel Schaden. Laron züchtet gerade Therizinos und hat auch schon einige mit zu den Bossen genommen – bisher scheinen sie sich gut zu schlagen. Damit die Theris überleben, wird aktuell ganz viel Gemüsekuchen zubereitet, welcher die Dinos quasi automatisch heilt.

Ansonsten besuchen wir weiterhin regelmäßig Höhlen, sammeln Artefakte und kämpfen gegen die Bosse. Die neuen Spieler bereiten wir auch Stück für Stück auf die Bosse vor – denn beim Drachen werden wir jede Hilfe benötigen! 🙂

05.11.: „Wir werden alle sterben!“ hieß es noch scherzhaft vor dem Bossskampf – und so kam es auch. Trotz verschiedener Taktiken gelang es uns nicht, den Drachen auf Beta zu besiegen – und so starben wir mit allen unseren Tyrannosauren sowie einem Satz beste Ausrüstung und Sättel. Schade.

Nun muss eine neue Strategie her, bzw. wir werden nun die neuen Rexe erst kräftig trainieren und es erst dann wieder mit dem Boss aufnehmen. 20.000 Leben und 600% Schaden, so ist das Ziel (eigentlich hatten wir das auch schon letzte Woche so entschieden…). Mit Stufe 206, 9.000 Leben, 1.800 Ausdauer und 302% schlüpfen sie, geprägt sind es dann 11.000 und 361%. Mit 277 sind sie ausgewachsen und haben dann 20.000 Leben und 704% Schaden! Aber schon mit Stufe 260 erreichen sie 20.000 Leben und 600%! Das heißt, wir legen fleißig Bosse – vielleicht auch schon auf Ragnarok und Extinction! 🙂

Hier kannst Du nachrechnen: ARKStatsExtractor

Ich habe jetzt auch die Höhlen, Artefakte und den Boss von Scorched Earth [hier] aufgelistet; der Manticore droppt jetzt auch 5x mehr Element als bisher, Schwarze Perlen gibt es nur vom (Alpha) Deathworm – die müssen folglich von The Island mitgebracht werden. Ansonsten droppt bisher kein Element, somit müssen wir die Höhlen mit Pumpgun und SWAT-Rüstung bestreiten…

Desweiteren habe ich auf allen Karten/Servern die Dropmenge von seltenen Pilzen und Blutegelblut erhöht.

31.10.: Wir haben heute 4 Höhlen besucht – North West, Central, Upper South und schließlich die Snow Cave. Der Besuch der Letzteren war für 3 von 4 Spielern eher anstrengend, denn die dort herumlaufenden Purlovia hauen die Reiter der Therizos sprichwörtlich aus dem Sattel. Ich mit meinem Allosaurus konnte den Streß nicht nachvollziehen, denn ich war sicher. 1:0 für den Allo! 😀 (obwohl der weniger Schaden machte). Vielleicht reißen gut gezüchtete und trainierte Allosauren noch mehr raus – ich werde mich mal etwas mit der Zucht beschäftigen.

Die Drachenarena wollen wir uns die Tage einmal mit Pteranodons anschauen und eine neue Strategie entwickeln, damit unsere Tyrannosauren auch überleben und wir nicht nach jedem Kampf wieder neu brüten müssen. Der Drache auf Alpha wird ne ganze Ecke härter werden, weshalb wir jetzt unsere Kampf-Tyrannen aktiv bei anderen Bossen leveln werden. Mit 20.000 Leben und 600% Nahkampfschaden sollten wir den Drachen auf Alpha schaffen! 😀

29.10.: Der Drache ist besiegt! Es sind auch einige Tyrannosauren gestorben, wo mit wir zwar gerechnet haben, aber unnötigerweise auch noch nach dem Kampf – wir brauchen also erstmal eine neue Strategie! 🙂  Und für das nächste Mal muss erstmal nachgebrütet und dann etwas gelevelt werden.

Die Höhle der verlorenen Hoffnung (Caverns of Lost Hope) ging zu fünft recht entspannt, wir waren mit einem Mosasaurus, einem Tosuteuthis (Riesenkraken), zwei Basilosauren und einem Hai unterwegs. Leider war aufgrund eines Konfigurationfehlers das Artefakt nicht dort, was jetzt korrigiert wird. Und denkt bitte daran: Genauso wie die Bieberdämme müssen auch die Artefakt-Container immer komplett geleert werden, damit auch immer ausreichend vorhanden sind. 😉

26.10.18: Das mit dem Flammenwerfer hat scheinbar nicht so gut funktioniert – zuviel Feuer, Licht und Hitze! 😉 Weiterhin haben wir jetzt herausgefunden, daß die Therizinosauren mehr Schaden als die Allosauren machen, d.h. die werden wir züchten. Falls jemand einen Allosaurus möchte – wir haben ausreichend Eier

Auf jeden Fall haben wir beschlossen, nächsten Montag und Donnerstag die restlichen Artefakte zu holen und dann spätestens am 5.11. den nächsten Boss, den Drachen, zu bekämpfen, damit wir den Monats-Rhythmus einhalten. :mrgreen:

25.10.18: Mindestens zehn Tyrannosauren der 5. Generation sind bereits ausgeschlüpft, die neuen Allosauren legen fleißig Eier, es gibt drei Yultyrannen und jeder Stamm hat für die Meereshöhlen ausreichend Megolodon, Mosasauren, Basilosauren und Tusoteuthis – es kann also weitergehen! Uns fehlen noch zwei Artefakte aus zwei Höhlen: das Artefakt des Himmelherren, welches in der North West Cave schlummert und das Artefakt der List aus der  Caverns of Lost Hope. Zwischendurch werden wir noch gegen die anderen Bosse kämpfen, um so einerseits Erfahrung für unsere neuen Sauren und andererseits Tek-Teile für unsere neuen Mitspieler freizuschalten!

In die Sumpfhöhle wollen wir einen Flammenwerfer mitnehmen – er soll gegen die vielen Insekten helfen; in der Snow Cave wollen wir auf Allosauren reiten.

17.10.18: Wir sammeln jetzt die Artefakte für den nächsten Boss, den Drachen, und haben zusammen die Sumpfhöhle und die Snowcave bezwungen – wenn auch mit etwas Schwierigkeiten. Wenn wir die jetzt öfter machen wollen, benötigen wir eine neue Strategie: vielleicht sollten wir uns Allosauren züchten, die haben, wie die Wölfe, einen Rudelbonus und den Blutungseffekt – damit sollte es zu schaffen sein. Auch für die Sumpfhöhle muss eine optimierte Strategie her. Die Frage, die sich mir stellt: hält der Schild die Spucke des Arthopleura aus…? Und welche Waffen sind die Besten?

08.10.18: Auch der Megapethicus auf Alpha war überraschend einfach – somit habe ich jetzt fast alle Bosse wieder auf normale Schwierigkeit gesetzt. Lediglich der Drache auf Gamma ist bei 50% Schaden, auf Beta bei 75%. Bei den Rexen gibt es jetzt zumindest ein Männchen und ein Weibchen der 4. Generation, die jetzt alle drei besten Werte der Eltern haben: 37 Gesundheit, 33 Ausdauer und 30 Schaden. Somit werden bald Rexe der 5. Generation geboren — trotzdem möchte ich zumindest noch ein Weibchen haben, damit die Züchtung schneller voranschreitet…

Dann stehen die nächsten Höhlen an: für das Beschwören des Drachen benötigen wir 4 Artefakte – die Höhlen, in denen sie schlummern, sind deutlich schwerer als die bisherigen. Zum Glück haben wir für die Landhöhlen ausreichend starke Wölfe und für die Wasserhöhle zumindest schon einen Mosasaurus mit TEK-Sattel, zwei Kraken, zwei Basilos und ausreichend hohe Megalodons – das sollte also ausreichend sein. Auf der Liste stehen das Artefakt des Himmelherren, des Immunen, des Starken und der List.

04.10.18: Der Megapethicus war einfacher als gedacht, auch ihn und den Drachen werde ich jetzt schwerer machen (vom 37% auf 50%). Auch die Unterwasserhöhle war einfach, somit werde ich auch noch fast alle Wassertiere wieder schwerer machen: ich setze alle, bis auf Cnidaria und Electrophorus, von 33% wieder auf 66%. Passt also wieder auf in den Tiefen des Ozeans! 🙂

01.10.18: Die Brutmutter auf Alpha ist dank hervorragender Teamarbeit ist besiegt! Das Megatherium, von dem ich mir soviel versprochen habe, ist leider zu früh von uns gegangen (es ruhe in Frieden!) – ich werde die Zucht aber jetzt etwas vorantreiben. Dennoch: da kein Rex gestorben ist und wir nun finden, dass es mit 25% doch etwas leicht ist, werde ich die Brutmutter jetzt Stück für Stück schwerer machen, die anderen Bosse setze ich vorerst auf 37,5% (0,5 x 0,75)…

01.10.18: Die beiden Yutyrannen haben Nachwuchs! Somit werden wir ihn und einen Daedon mit zum Boss nehmen und dort unsere T-Rexe anfeuern. Als nächstes steht auf jeden Fall die „Cavers of Lost Faith“ auf dem Programm, in ihr ruht das  Artefakt des Brutalen – das letzte noch fehlende Artefakt, um den Megapethicus zu beschwören.

Der folgende Text stammt aus dem Dossier: „[…] Es bleibt zu erwähnen, dass der sonst langsame Megatherium Formipavor in der Gegenwart von Insekten schneller und aggressiver wird.“ – also nehmen wir ein Megatherium mit zu Boss – und dann werden wir endlich mal die Brutmutter auf Alpha besiegen! 🙂

27.09.18: Es geht munter weiter – bisher haben wir das Artefakt des Rudels aus der Upper South Cave und das Artefakt des Fressers aus der North East Cave geborgen, somit steht jetzt das Artefakt des Brutalen aus Caverns of Lost Faith an – dann hätten wir alle zusammen, um den Megapithecus zu beschwören. Zwischendurch werden wir uns nochmals an der Brutmutter auf Alpha versuchen, wo bei ich den Tipp bekommen habe, es zusätzlich mit Megatherium zu versuchen, da diese Tiere beim Kampf gegen Käfer einen Zusatzbuff bekommen. Also wird es nicht mehr lange dauern, bis wir Helm, Handschuhe und das Gewehr herstellen können. Bei den Rexen ist bereits die 4. Generation in Arbeit, es muss noch ausgebrütet werden, damit dann die 5. und finale Generation bereit ist…

24.09.18: Heute steht wieder einmal ein Boss an – die Brutmutter auf Beta soll es werden! Nachdem wir jetzt auch einen weiteren Basilosaurus gezähmt haben und züchten können, steht auch der „Caverns of Lost Faith“ nichts mehr im Wege, der nächste Boss rückt in greifbare Nähe! Schlagen wir erst die Brutmutter auf Alpha und holen uns den Helm oder wagen wir uns vorher noch an den Megapethicus auf Gamma und kommen an die Handschuhe…?

19.09.18: Gestern ist bei Red’s ein Rex-Weibchen mit 37 Punkten auf Gesundheit und 30 auf Schaden geschlüpft, es hat somit den Gesundheitswert der Mutter (Rex W4 Beta-A, 2. Generation von Dallaria’s „Perfect Tame“ und Zordan’s „Zucht Weibchen“) und den Schadenswert des Vaters (Freeman’s Zucht Rex M1). Es wird jetzt mit Aska’s Hansi gepaart, welcher 33 Punkte auf Ausdauer hat – daraus entsteht dann eine 4. Generation mit drei guten Werten… Dann haben wir mittlerweile zwei hochstufige Megalodon, deren Nachwuchs mit in die Höhlen genommen werden kann.

11.09.18: Die T-Rex-Zucht schreitet voran – allerdings benötige ich ein Weibchen mit optimalen Werten, um dieses weiter zu züchten. Und hier kommst Du ins Spiel: Durch die Schadenserhöhung müssen mehr Rexe ausgebrütet werden, dafür bekommst Du Rex-Eier, die ausgebrütet werden sollen. Sollte dabei ein Weibchen der 3. Generation mit den 3 besten Werten beider Eltern entstehen, wird es weiter gezüchtet – Ersatz habe ich ausreichend. In der dann 4. Generation wird es wiederholt, bis in der 5. Generation Männchen und Weibchen mit besten Werten enstehen, die dann endgültig Eltern für alle künftigen T-Rexe sein sollen – in denen stecken dann 3 verschiedene Männchen (beste Gesundheit, beste Ausdauer und bester Schaden) und ein Weibchen.

06.09.18: Wir sind für alle Landhöhlen vorbereitet, die Vorbereitungen für die Unterwasserhöhlen laufen auf Hochtouren…
Höhlen: Von Plesiosauren für die Wasser- und Wölfe für die Landhöhlen haben wir bereits jeweils zwei hochstufige Tiere, die gezüchtet werden können. Jetzt fehlt noch ein weiterer Basilosaurus, damit wir auch diesen züchten können.
Endbosse: Wir haben jetzt zu acht und mit 19 T-Rexen die Brutmutter erfolgreich auf Gamma und Beta besiegt und uns gleich zusammen einen Tek-Generator gebaut. Als weitere Belohnung gab es das Engram für die Tek-Stiefel und für jeden 8 Element. Als nächstes ist die Alpha-Brutmutter geplant.
Für die nächsten Bosse haben wir bereits 4 Daedons, die von Stamm Red’s jetzt gezüchtet und perfektioniert werden, Drachenreiter kümmern sich um den Yultrannus…

30.08.18: Wir haben jetzt bereits einen Basilosaurus gezähmt, den wir für die Unterwasserhöhlen züchten wollen. Wenn noch jemand einen weiteren findet, können wir mit der Zucht anfangen. Desweiteren habe ich zwei hohe Wölfe gefunden, die ebenfalls für die Landhöhlen nachgezüchtet werden können.

20.08.18: Wir haben jetzt alle drei Artefakte geborgen, zuletzt das Artefakt des Gewaltigen aus der Lava Cave – somit steht jetzt nach knapp über 5.000 Ark-Tagen der erste Boss an. Jeder sollte mindestens drei T-Rexe bereit halten, zwei davon selbst aufgezogen (der dritte kann ein nicht mehr benötigter sein, ohne Sattel). Ich lege jetzt erstmal Montag, den 27.08. fest – los geht es um 20:30 Uhr am roten Obelisken, bitte findet Euch rechtzeitig dort ein. Wir testen erstmal mit Standard-Höhlenausrüstung…

14.08.18: Das Artefakt des Schlauen aus der Central Cave und sowie das Artefakt des Jägers aus der Lower South Cave haben wir bereits geborgen, als nächste Höhlen steht die Lava Cave, in welcher das Artefakt des Gewaltigen schlummert. Mit den drei Artefakten können wir die die Brutmutter Lysrix beschwören und auf allen 3 Schwierigkeitsstufen (Gamma, Beta, Alpha) bekämpfen – als Belohnung winken die Engramme von Helm und Stiefel sowie einige Elemente, die zur Herstellung benötigt werden.

06.08.18: Für die Wasserhöhlen haben wir zwei hochstufe Plesiosauren gezähmt, die nachgezüchtet und dann mit Plattform und Geschützen bestückt werden können.
Desweiteren habe ich jetzt zwei Abende mein Wassergehege neu gebaut – der Eingang ist mit Geschützen geschützt und es ist jetzt groß genug, um ausreichend Wassertiere für alle zu beherbergen. Baut einen Außenposten in meiner Basis und reist so schnell zu Euren Wassertieren…

 

Ark-Höhlen-Techtree

In Bezug auf die Höhlen habe ich mal einen TechTree erstellt, was alles mit in die Höhlen genommen werden sollte und wie die Voraussetzungen für die Herstellung sind:

Ark Tech-Tree

Das Ganze ist noch etwas komplexer, denn für das Medizinische Gebräu wird ebenfalls Narkotikum benötigt, welches wiederum auch aus Narcobeeren hergestellt wird. Die Carnos können mit einem Quetzal aufgesammelt und in einen Käfig geworfen werden, damit die gefahrlos gezähmt werden können.

Höhlenrezepte


Im Kochtopf:

Medizinisches Gebräu
Zutaten: Tintobeeren, Narkotikum, , Wasser

Calien Soup
Zutaten: Zitronen, Amarbeeren, Tintobeeren, Mejobeeren, Stimulanz, Wasser

Fria Curry
Zutaten: Mais, Karotten, Azulbeeren, Mejobeeren, Narkotikum, Wasser

Im Mörser:

Stimulanz
Zutaten: Zündpulver (aus Steinen und Feuerstein) und Stimbeeren

Insektenschutzmittel
Zutaten: Fell oder Wolle, Narkotikum, Zitrone, Karotten

Heilmittel
Zutaten: seltene Blumen, seltene Pilze, Blutegelblut oder Hörner (vom Nashorn)

 

Was tun in Ark…?

Nichts zu tun in Ark, Langeweile und keine Motivation?

Hier sind ein paar Dinge, die Du tun könntest…

  • bereite Dich auf die Höhlen vor
    • stelle ausreichend Rüstung, Waffen, Munition und Mittel her
      Empfehlung: Flak-Rüstung, Metallpike, Schild, Scharfschützengewehr, Pumpgun, Insektenschutzmittel
    • zähme Dir einen hochstufigen Direwolf
    • koche Tränke und Suppen – Rezepte unter ark.gamepedia.com/Cooking
      Empfehlung: Medizinisches Gebräu, Calien Soup, Fria Curry und Enduro Stew
    • Infos: Höhlen, Bosse und TEK-Tier – aktueller Stand
  • baue ein Wassergehege
    • die Delphine, Haie und vor allem der Plesiosaurus benötigen viel Platz – plane also großzügig
    • sprich uns an, wir helfen gern bei der Planung
  • bereite Dich auf die schweren Unterwasserhöhlen vor
    • zähme Dir einen Ichtyosaurus (prähistorischer Delfin)
    • zähmt dann zusammen – gern mit unserer Unterstützung*
      • einen Plesiosaurus und stattet ihn mit einer Plattform und Geschützen aus; tauscht den eventuell niedrigstufigen Plesio gegen ein Junges mit Stufe 120 aufwärts
      • einen Basilosaurus, der immun gegen die Schocks der Cnidaria (Quallen) und Electrophorus ist
      • einen Fels-Elementar von Scorched Earth – der ist sehr stark und scheint ebenfalls immun gegen die Schocks – und wäre damit eine gute Alternative zum Plesiosaurus und Basilo; er ist aber schwieriger zu zähmen, da er mit gezielten Kanonenschüssen betäubt werden muss, dafür aber ungefährlicher…
      • einen hochstufigen Megalodon (Megahai) – der hat sogar einen eigenen TEK-Sattel mit Lasergeschütz
  • koche jedes Trockenfutter
    • nimm von jeden Ei 15 Stück und lege sie in den Industriekocher
    • füge Fasern, Mejoberries, jedes Gemüse, jede Fleischart (gekocht und geräuchert) und ggf. ein paar Sonderzutaten hinzu
    • koche alles gut durch
    • Rezepte unter ark-de.gamepedia.com/Trockenfutter
  • züchte einen T-Rex
    • hole Dir von den Drachenrittern oder Drachenjägern ein paar befruchtete T-Rex-Eier
    • brüte sie aus und zieh Deinen eigenen T-Rex auf;
      sie werden benötigt, um die Bosse auf Ark zu besiegen
      Mit ein wenig Übung sind 5 gleichzeitig, im Abstand von 4-5 Minuten, gut schaffbar
    • Infos: ARK: Zucht auf dem Server
  • erkunde die Insel
    • überall auf der Insel, auch Unterwasser, sind Entdeckernotizen versteckt – es gibt über 100 verschiedene, für die Entdeckung gibt es verschiedene Steam-Errungenschaften und neue Skins
    • Infos: ark.gamepedia.com/Explorer_Map_(The_Island)
  • zähme alle Dinos
    • wenn Du alle Notizen gesammelt hast, kannst Du in der Übersicht sehen, welche Tiere Du bereits gezähmt oder getötet hast… frag andere Spieler, wir helfen gern!
  • zähme Dir einen eigenen Drachen
    • züchte einen hochstufigen Pteranodon (wir haben bereits befruchtete Eier!)
    • reise mit Deinem Flugtier per Obelisken nach Scorched Earth
    • fliege hinab in die Drachenschlucht und stehle ein Drachenei
    • fliehe so schnell Du kannst vor den wütenden Drachen und nutze dann unser riesiges Fanggehege, um die Drachen zu fangen und so an die Milch zu kommen
    • brüte das Ei aus und ziehe den Drachen groß
  • besiege die Bosse
    • besuche alle Höhlen
    • züchte Dir viele T-Rexe
    • beschwöre die Endbosse, besiege sie auf allen Stufen und schalte die komplette TEK-Tier frei!

Alles erledigt? Glückwunsch, Du hast Ark: The Island erfolgreich durchgespielt!

* Wir unterstützen Dich mit unseren Ressourcen! Außerdem haben wir auf beiden Welten riesige Fang- und Zähmkäfige gebaut und besitzen auch mobil einsetzbare Zähm-Motorboote

Höhlen & Artefakte die 2.

Ich rufe es gern noch einmal in Erinnerung: die Höhlen stehen an! 🙂 Nachdem wir erfolgreich die Central Cave bezwungen und das Artefakt des Schlauen bekommen haben, steht nun eine der beiden nächsten Höhlen auf dem Programm!

Ich halte die Lower South Cave für die einfachere, in ihr ruht das Artefakt des Jägers.

Denkt bitte an:

  • 2x Flak-Rüstung
  • eine Taucherrüstung (kann in der Zwischenbasis bleiben)
  • Nahkampfwaffen (Schwert & Schild) und Gewehre (mit ausreichend Munition)
  • Essen, Heiltränke und Wasser
  • Insektenspray und Stimulanzien
  • ein Reittier (z.B. Wolf)
  • alles nochmal als Ersatz (auch das Reittier)

Fliegt am Besten mit Eurem Quetzal, auf dem sich ein Bett und ein Schrank befinden sollte, den Tieren und der Ausrüstung zu unserer temporären Basis und verstaut dort alles.

Hier nochmal der vorherige Beitrag mit den Höhlen: http://www.dallarius-gameserver.de/2018/03/12/die-naechsten-schritte-in-ark/

Artefakt des Schlauen
Artefakt des Schlauen

Artefakt des Jägers
Artefakt des Jägers

Artefakt des Gewaltigen
Artefakt des Gewaltigen